Salsa ist nur gut, wenn der DJ grottenschlecht ist!?!

      @ max

      .. hab gerade das von dir und radi durchgelesen.. soweit ich weiß, gab es hier auch schon unzählige Treads, die ohne Ergebnisse waren.. es ist ein niemals endener Kreislauf und auch einer der Gründe, warum Salsa weitgehends evolutionsfrei bleibt und nie ein dasein wie House und Hiphop Abende.. was eigentlich sehr schade ist.

      Folgende Fragen sind eigentlich ausschlaggebend: Wie kann ein Veranstalter auf sein Pensum kommen und wie kann man die Unkosten bei den Salseros überschaubar/vertretbar gestalten??

      Für mich gibt es eine Lösung, außer dem Mindestverzehr: Der Veranstalter muss noch eine Nebenquelle für seinen Umsatz bekommen, die auch für einen Salsagast interessant ist..Wir reden ja nicht von Millionen € an Differenz, sondern etwas, was noch son bißchen Geld in die Kasse schwemmt.. Ich denke wenn 30% mehr an Geld reinkommen würde, wäre dem Veranstalter schon geholfen und seine Laune für Salsa wäre besser wird..

      Wenn man sich mal die Congresse ansieht, wieviel Geld mit Gimmicks veschoben wird, kann man davon ausgehen, das die meisten da ihr meistes Geld verdienen (Super Mario 1 bis 355 ... wo drei schon reichen um alles gesehen zu haben :thumbup: ).


      Wie könnte man denn sowas auf keine Veranstaltungen runterbrechen?
      was ich meinerseits noch anmerken wollte ist, daß ich aus dem grund, daß die veranstalter aktuell nich wirklich zahlen wollen auch nich wirklich soo viel auflege.

      ein veranstalter, gastronom, dj ist weder die wohlfahrt, noch ist er dazu da, anderen ein hobby oder den spaß zu finanzieren, doch viele salseros sehen es gerade so. es muß billig sein, darf ruhig dröhnen, da is die pa scheißegal, hauptsache ihr Marc Anthony quietscht irgendwie noch erkennbar da raus. oder aicha, oder wie sie nich alle heißen die kamellen.

      auf der anderen seite geht es in black/techno/sonstigen bereichen ganz anders her. ein salsero mosert schon bei 5 oder mehr euro eintritt herum ... bei black geht das teilweise gerade mal bei 10 steinen los. dann saufen die black konsumenten wesentlich mehr und auch wesentlich härtere sachen (hochprozentiges, etc.). da will man eher mal zeigen, daß man doch n bischen kohle hat, als sich nur zu präsentieren (ohne vielleicht spaß zu haben) ... und genau letztere ist leider oftmals auch die fraktion, die es nich gemixt hätte, nur anspruch an ganz besondere titel hegt und haste nich und sonst noch was ... ohne wirklich was zu konsumieren ... und am ende heißts noch dies und jenes is in dem laden sch... und so weiter.

      so gern ich persönlich salsa mag ... aber langsam macht die ganze sache von der seite her zumindest betrachtet keinen spaß mehr.

      allerdings bin ich zu sehr idealist, als daß ich einfach auf irgendne dödelmucke umsteig und damit reich werd ... manchmal kommt man nicht drum herum, aber diese abende sind mir irgendwie immer ein graus - weil ich salsa einfach von der musik her mag.
      www.dj-amigo.de
      www.salsa-sachsen.de
      www.salsa-sachsen.com
      @dj-amigo
      Ich kann deine Worte wärmstens nachempfinden.

      Wenn es danach ginge, was ich investiere, leiste und mir anhören muss (z.T.), dann könnte ich mehr verlangen, als es jetzt der Fall ist. Ok, einige Veranstalter (die noch neu im Geschäft sind, zahlen schon mal mehr. Aber am Ende knausern sie dann nur noch herum und der Spass war einmal...)

      Das Problem ist einfach, es wird der Zielgruppe "Salsero" viel zu leicht gemacht. Da macht irgendwo eine Kneipe auf und schon wird da von einem mit zig kopierten CDs Musik aufgelegt. Die Szene ist es in vielen Bereichen einfach gewöhnt, es billig zu bekommen und so liegt die Messlatte halt sehr tief.

      Ein Ausweg aus dem ganzen wäre, wenn sich alle Veranstalter zusammenraufen und wenige aber dafür anspruchsvollere Parties organisieren würden. So könnten an einem Tag dann 2-3 DJs auflegen und wenn genügend Leute kommen, würde das auch für jeden was an Geld geben (und somit der Lohn für die Mühe...".


      Träum...wenn da nicht die kleine "Salsa Faschisten" wären, die die Welt erobern und alles nur FÜR SICH EINSACKEN WOLLEN....

      SDance wrote:

      Gibts keine Salsa-Version von "Einer geht noch, einer geht noch rein" oder "Der schönste Platz ist immer an der Theke" oder "In München steht ein Hofbräuhaus, oans, zwoa, gsuffa" ... ?


      ... oder vielleicht "Trink mer noch ein Tröpfchen, trink mer noch ein Tröpfchen, aus dem kleiheinen Henkeltöpfchen"

      oder "Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst, der Sultan hat Durst, der Sultan hat Durst"

      oder "Caramba, Caracho, ein Whiskey" ...
      Meine sehr geehrten Partygänger, DJs, Karnevallsmuffelinnen und Karnevalsmuffel.

      ... oder vielleicht "Trink mer noch ein Tröpfchen, trink mer noch ein Tröpfchen, aus dem kleiheinen Henkeltöpfchen"
      oder "Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst, der Sultan hat Durst, der Sultan hat Durst"


      Wer in diesen Tagen auf eine Salsaparty geht macht das im Regelfall weil er mit dem ganzen Sch... nix zu tun haben will. Wenn dann auf eben dieser Party Salsaausgaben der aktuellen Apre-Ski Mucke läuft dürfte das eher den Laden leer bekommen als für Stimmung sorgen.

      Probiert es doch mal aus. Auf "Pack das Lasso ein" geht doch auch ein Merengue .. :thumbup:
      also wenn das lasso schon aufgerufen wird, dann hab ich auch mal nen super apres ski titel im salsa : PROYECTO UNO - LATINOS :thumbsup: :thumbsup:
      das hab ich letztes jahr mal nen nem kurzen einspieler "und dann die hände zum himmel, kommt lasst uns fröhlich sein" gemixt.. das fanden die latinos mal richtig
      gut :thumbsup: .. ist aber ganz einfach, da das latinos schon ne grottenschlechte vorgabe gibt und jede veränderung eine offenbahrung wird :teufel:

      und es wird IMMER gewünscht.. ich hab die CD allerdings schon vor längerem aus versehen kaputt gemacht :teufel: :teufel:

      Kerstin wrote:

      wenn ich das lied höre, bekomme ich immer schon agressionen mitlerweile ... aber es ist ja sooooo toll, dieses lied dann in der gruppe zu tanzen, weil das ist ja soooo neu und angesagt ... *würg*
      MCD, MCD, KFC and a Pizza Hut...MCD, MCD, KFC and a Pizza Hut... ;) ;) ;)

      EL WATUSI - World´s coolest Latin Music download site! elwatusi.com
      ach und als abwechselnde salsa-titel:
      celia cruz - la vida es un carnaval
      africando - aicha
      sonora carusseles - micaela

      ich glaub, nach dem abend hätte man es jedem abgewöhnt :P

      bei la vida es un carnaval gibts so nen schönen break, den hab ich nich irgendwann mal zum spaß nich nur die normalen 4 mal laufen lassen, sondern schön ne weile geloopt ... manche fandens sogar noch recht witzig

      jaja, ich weiß, in jedem steckt ein kleiner sadist :P
      www.dj-amigo.de
      www.salsa-sachsen.de
      www.salsa-sachsen.com

      Schlechter DJ

      Hat mit dir nichts zu tun,das Salsa Publikum trinkt im allgemeinen wenig deswegen haben wir zwei Lokale sogar geschlossen bzw. kein Salsa mehr gemacht.Das liegt daran,dass viele Latinos fehlen und die meisten Besucher der heutigen Partys Deutsche sind und vorallem nicht die Kids sondern gehobene Gesellschaft von Ing. bis zum Dr. etc etc.Die Salsa Welt hat sich stark verändert.