Sticky Frankfurt goes Salsa 2011 (abgesagt) - Money Back!!!

      Frankfurt goes Salsa 2011 (abgesagt) - Money Back!!!

      Hallo liebe Salsagemeinde,
      ich hatte mich fuer das Salsafestival in Frankfurt 2011 angemeldet und auch mein Ticket per Ueberweisung bezahlt. Der Kongress wurde leider abgesagt und nun versuche ich mein Geld zurueck zu bekommen. Der Organisator R. L. reagiert weder auf Mails, noch auf Anrufe, Sprachboxnachrichten oder Nachrichten per Kontaktformular. Was kann ich tun? bzw hat noch jemand das Problem? oder schon eine Loesung? Jeglicher Tipp wuerde mir sehr helfen.
      Hallo bailarín austriaca,
      einen Lösung habe ich auch nicht, aber das gleiche Problem. Auch ich habe mein Ticket für das Frankfurt-Goes-Salsa 2011 Festival schon im letzten Jahr bezahlt. Seit der Absage des Festivals reagiert Roberto Laura auf keinem Kommunikationskanal. Ich kann mir nicht vorstellen das wir die Einzigen sind....
      Hallo ihr Beiden,
      mir geht es genauso! Ich habe mich erkundigt, was man machen kann: erstens ist die Frage, ob er noch dort wohnt, wo er angegeben ist. Wenn ja, können wir gegen ihn klagen. Wenn nein, müssen wir herausfinden, wo er jetzt ist. Falls er noch in Deutschland ist, oder hier einen Wohnsitz hat, können wir das Geld einklagen. Falls er nicht mehr hier ist, ist das Geld futsch.
      Falls er noch hier ist und kein Geld hat, haben wir auch Pech gehabt. Die Klage kostet einige Euro, würde sich aber lohnen, wenn wir mehrere Leute sind, die sich zusammen tun. Mehr als maximal 50 € allerdings nicht. Und falls er noch hier ist und Geld hat, dann muss er diese Kosten auch tragen.
      Schreibt mal zurück, vielleicht finden wir noch Leute und ich werde jetzt erst mal einen Brief an die Adresse schreiben und schauen, ob der 'Brief ankommt oder als unbekannt verzogen zurück kommt.
      Lg von Nina.
      Man klagt heute nicht mehr... man geht gleich zum Mahngericht... und wenn er sich nicht in 2-3 Wochen bewegt, dann wird gepfändet... 8)
      Ihr müsst klären, ob ihr eine "Sammelmahnung" auf die Beine stellen könnt... denn eine Sammelklage gibt es, soweit ich weiß, in Deutschland nicht! X(
      Ok, Du hast recht, eine Sammelmahnung. Aber da die Website geschlossen ist und keine Kontaktdaten auffindbar, wird es damit wohl auch nichts. Ohne Anschrift keine Mahnung. Und übrigens weiß ich echt nicht, was das soll - ich habe vor über einem Jahr bezahlt und er hat sich seitdem auf nichts gemeldet, ich habe ihm mehrmals per Mail Fristen gesetzt - finde ich etwas seltsam, davon zu sprechen, dass gleich gepfändet wird. Der Typ hat wahrscheinlich zig Leute abgezockt und das Geld ist sowieso weg.
      Ok, Du hast recht, eine Sammelmahnung. Aber da die Website geschlossen ist und keine Kontaktdaten auffindbar, wird es damit wohl auch nichts. Ohne Anschrift keine Mahnung. Und brigens wei ich echt nicht, was das soll - ich habe vor ber einem Jahr bezahlt und er hat sich seitdem auf nichts gemeldet, ich habe ihm mehrmals per Mail Fristen gesetzt - finde ich etwas seltsam, davon zu sprechen, dass gleich gepfndet wird. Der Typ hat wahrscheinlich zig Leute abgezockt und das Geld ist sowieso weg


      Oh super, danke!!! Dann werde ich mal nachprüfen, ob das noch aktuell ist. Kennst Du ihn und weißt Du, was da los ist?
      So, neue News für die Geschädigten...
      Habe mal rumrechechiert und im Netz findet man alles...

      1. Ob die Adresse stimmt, weiß ich nicht! Einwohnermeldeamt weiß es bestimmt, gegen eine kleine Gebühr :rolleyes:
      2. jetzt am freitag (3. Juni 2011) ist er als Veranstalter und Dj auf der "Hot Salsaparty" im Bootshaus in Mannheim, da habt ihr evtl. die Möglichkeit mit Roberto in Kontakt zu treten. Oder, ihr versucht mal, ob er als Dj am 1. und 3. Donnerstag im "Living" Frankfurt ist...
      Hallo Eddi - das ist die Adresse an die ich mehrmals geschrieben habe - eben ohne Reaktion.

      Es freut mich, dass wir jetzt schon mal 3 sind. Nach meiner Information sollten insgesamt ca. 70 Personen betroffen sein. Ich würde sagen wir versuchen also die kritischen Masse noch etwas zu erhöhen.
      Mir und meinem Freund geht es genauso. Wir haben ihn versucht anzurufen und anzuschreiben, da er auf Mails und ei Facebook nicht reagiert. Er scheint aber noch in der Salsaszene aktiv zu sein.
      Der Brief den wir ihm zugesendet haben, kam bereits auch zurück.
      Donnerstag planen wir zur Polizei zu gehen. Ich informiere dann, wie es mit Roberto Laura weiter geht und seinen offenen Rechnungen.

      Salsa Frankfurt Strafanzeige

      Hallo Salsafreunde,

      ich bin genauso geschädigt wie schon einige von euch berichtet haben. Ich kenne noch zwei Leute, denen es ebensogeht. Nach Beratung mit einem befreundeten Anwalt habe ich mich entschlossen, am nächsten Wochende Strafanzeige wegen Betrugs zu erstatten. Das geht auch online.

      Am Ende des Monats geht nach meinen Verständnis die letzte Frist zu Ende, die man bei freundlicher Auslegung der AGB noch akzeptieren kann (Rückzahlung zwei Monate nach geplanter Veranstaltung).

      Wenn sich einige von euch mit einer eigenen Anzeige anschließen, führt das sicher zu besserem Erfolg. Damit hat man sein Geld noch nicht zurück, aber im Verlauf des Verfahrens gelingt es bestimmt, eine gültige Adresse für einen Mahnbescheid oder andere Schreiben zu ermitteln.

      Ich wünsche uns viel Erfolg!

      Anzeige abgeschickt

      Hallo Salsafreunde,
      die Online-Anzeige habe ich soeben abgesendet. Daneben habe ich festgestellt, dass sein Profil bei mysalsa.net, das letzte Woche noch erreichbar war, mittlerweile ebenfalls abgeschaltet ist. Er versucht also anscheinend, sich unsichtbar zu machen.

      Ich empfehle allen Geschädigten, ebenfalls eine Anzeige zu erstatten. Auch sollten wir uns weiter austauschen, was den Fortgang der Dinge betrifft. Wenn jemand seine aktuelle Adresse kennt, wäre es toll, sie hier im Forum mitzuteilen.

      Bis bald

      Ich habe meine 99€ auch noch nicht

      Hallo, ja ich gehöre auch zu den Geschädigten.
      Ich habe auch schon über eine Anzeige nachgedacht. Allerdings haben wir ja nicht mal die AGB's der Veranstaltung und daher weiß ich nicht, ob man das Geld so einfach zurückfordern kann oder mit einer Anzeige Glück hat. Ja und die Adresse wäre da auch noch hilfreich.
      Sollte eine Sammelklage oder ein Sammelmahnbescheid gemacht werden, dann wäre ich dabei. Auch wenn das was kostet. Mir geht es schon gar nicht mehr um das Geld, sondern ums Prinzip. Er macht ja fleißig weiter mit seinen Facebookeinladungen zu diesen Bootshausveranstaltungen. Also - vielleicht können wir uns wirklich zusammen tun. Das Ganze ist jedenfalls eine Sauerei. Mir ist momentan die Lust auf Salsakongresse vergangen. Ich werde nie wieder eine Karte im Vorverkauf erstehen. Schaden tut das auch leider den seriösen Veranstaltern.